Kleine Laptops
für die Uni
im Jahr 2021

In diesem Beitrag stellen wir besonders kleine Laptops vor, die man problemlos in den Hörsaal oder ins Café mitnehmen kann.

Kleine Laptops mit maximal 13,3 Zoll

In der folgenden Liste findest du Laptops mit einer maximalen Bildschirmdiagonale von 13,3 Zoll.
Dieser Standardwert wird von vielen Herstellern als Größe für die Bildschirme ihrer kleineren Geräte genutzt. Der Fokus bei der Erstellung dieser Liste liegt auf Portabilität und Leistung.
Mehr Infos zur Vergleichsmethodik

7 kleine Laptops für die Uni
(maximal 13,3 Zoll - unsere Auswahl - letztes Update: Juli 2021)

7 kleine Laptops für die Uni
(letztes Update: Juli 2021)

Nummer 1: Portable Tablet-Laptop-Mischung

Microsoft Surface Go 2

Das Surface Go 2 von Microsoft belegt auch in unserer großen Bestenliste einen der vordersten Plätze. Kein Wunder: Das Convertible ist ultraportabel und ideal für den Einsatz im Studenten- oder Businessbereich geeignet. Fürs Surface Go 2 gibt es zwar eine "andockbare" Tastatur, man kann das Gerät jedoch auch ohne Tastatur wie ein Tablet nutzen. Es bringt ohne zusätzliche Eingabegeräte nur 544 Gramm auf die Waage und ist somit ein echtes Leichtgewicht. Trotz der kleinen Abmessungen und des geringen Gewichts performt das Surface Go 2 in Alltagssituationen sehr gut. Es ist einerseits ideal für Office-Anwendungen und normales Online-Surfen geeignet, punktet jedoch auch beim Netflixen oder bei kleinen Arcade-Games. Das Display hat gute Kontrastwerte, tolle Farben und trumpft mit dunkler Schwarzwiedergabe auf. Leistungsintensive Anwendungen - etwa neue Games oder Videobearbeitung - dürften für das Surface Go 2 zum Problem werden, die meisten Studenten nutzen ihr Notebook aber sowieso nicht für solche Aufgaben. Das Surface Go 2 ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Die günstigste Variante hat einen Speicherplatz von 64 GB. Etwas tiefer in die Tasche greifen muss man, wenn man 128 GB und mehr Arbeitsspeicher benötigt. Noch teurer wird es, wenn ein schnellerer Prozessor dabei sein soll. Das ist jedoch nur dann nötig, wenn man dem Laptop mehr abverlangen möchte, als Social Media, Netflix, Office und Surfen. Zusammengefasst ist das Surface Go 2 ein tolles Laptop für Studenten, welches auch ein ansprechendes Design bietet.

419,00 EUR
Preis von der Amazon Produkt API (7.07.2021)
Vorteile

- ansprechendes Design
- sehr leicht und kompakt
- sehr portabel
- Tastatur kann entfernt werden
- guter Akku
- auch mit LTE erhältlich

Nachteile

- wird im Betrieb sehr warm
- zu schwach für rechenintensive Software
- nur 1 Anschluss (USB-C)

Spezifikationen

10,5"-Display mit 1.920x1.280 Pixeln, Intel Pentium Gold 4425Y, 4 GB RAM, SSD-Festplatte 64 GB, Windows 10 Home S, Gewicht 544 Gramm

Nummer 2: Portabler Neueinsteiger im Mai

HP Envy 13

Der HP Envy 13 Laptop schafft es nicht nur in unsere allgemeine Bestenliste, sondern auch in die Liste der kleinen Laptops. Die Envy 13-ba0001ng Variante überzeugt mit einem Full HD 13,3 Zoll IPS Display, rasantem Intel Core i7-Prozessor und 16 GB Arbeitsspeicher. Weiters gibt es eine schnelle 512 GB SSD Festplatte und sogar eine dedizierte NVIDIA Grafikkarte. Unter der Haube hat der Envy 13 also einiges zu bieten – auch einige Games und Videobearbeitung sollten kein Problem für das leistungsfähige Gerät sein. Auf der Oberfläche präsentiert sich der Neueinsteiger mit einem Full-Aluminium-Body und attraktivem Design. Die Verarbeitung scheint äußerst hochwertig und erinnert an Geräte von Apple. Erwähnenswert sind auch die Privatsphäre-Features: HP hat dem Envy 13 einen mechanischen Verschluss verpasst, mit dem die Webcam tatsächlich komplett abgedeckt werden kann. Weiters ist der Akku äußerst langlebig: Ein ganzer Uni-Tag sollte problemlos drin sein. Zusammengefasst ist der HP Envy 13 ein empfehlenswerter und auch portabler Laptop für Studenten. Wer auf der Suche nach einem performanten Gerät ist und über den manchmal doch ziemlich lauten Lüfter hinwegsehen kann, könnte im Envy 13 das passende Gerät für sich finden.

HP Envy 13 Laptop für Studenten
1.190,00 EUR
Preis von der Amazon Produkt API (5.07.2021)
Vorteile

- sehr leistungsfähig
- starke Hardware
- langanhaltender Akku
- Aluminium-Body
- robust
- heller Display

Nachteile

- Lüfter bei manchen Anwendungen hörbar
- wenige Anschlüsse

Spezifikationen

13,3"-Display mit 1.920x1.080 Pixeln, Intel Core i7-10510U Prozessor, 16 GB RAM, SSD-Festplatte 512 GB, Betriebssystem Windows 10 Home, Fingerabdrucksensor, Gewicht 1,3 Kilogramm

Nummer 3: Kompakte und leistungsfähige Alternative

Huawei MateBook 13 2020

Mit dem MateBook 13 2020 hat Huawei ein modernes Laptop mit schlichtem Design auf den Markt gebracht. Das Notebook des chinesischen Herstellers, welches seit dem Sommer 2020 online erhältlich ist, hat einen 13-Zoll-Bildschirm und einen AMD Ryzen 5 3500 U Prozessor. Zusätzlich gibt es 8GB RAM und eine SSD-Festplatte mit einer Kapazität von 256 GB. Damit bietet der Laptop trotz eines Mini-Gewichts von nur 1,3 Kilogramm eine sehr gute Leistung. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 2K, was 2160x1440 Pixeln entspricht. Zusätzlich ist der Rahmen hauchdünn. Würde man sich den Laptop von etwas weiter weg ansehen, könnte man das simple Gerät glatt mit einem MacBook verwechseln. Das MateBook 13 2020 wurde bereits von einigen Magazinen ausführlich getestet. Das Ergebnis fiel eindeutig aus: Nicht nur das Display hat eine hervorragende Qualität - der Laptop kommt auch mit einer guten Tastatur und einem wirklich hochwertigen Gehäuse. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home zum Einsatz. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass das Huawei MateBook 13 2020 ein empfehlenswerter Begleiter für den Uni-Alltag ist. Obwohl das MateBook leicht und kompakt ist, bietet es eine hervorragende Leistung. Programme öffnen zügig und sogar einige Games dürften mit dem Huawei MateBook 13 2020 spielbar sein.

Huawei MateBook 13
749,00 EUR
Preis von der Amazon Produkt API (7.07.2021)
Vorteile

- hervorragendes Display
- gute Tastatur
- gute Akkulaufzeit
- leises Betriebsgeräusch
- sehr gute Verarbeitung

Nachteile

- wenige Anschlüsse

Spezifikationen

13"-Display mit 2.160x1.440 Pixeln, AMD Ryzen 5 3500U, 8 GB RAM, 256 GB SSD, Fingerabdrucksensor, Windows 10 Home, Gewicht 1,3 Kilogramm

Nummer 4: Kompakter Apfel-Laptop mit neuem Prozessor

Apple MacBook Air 2020 M1

Neben der Pro-Reihe bietet Apple auch Air-Laptops an. Diese sind etwas günstiger als MacBook Pros, nähern sich leistungsmäßig jedoch immer mehr an die Pro-Varianten an. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Apple jetzt auch dem MacBook Air den neuen M1-Chip verliehen hat. Erstmals hat Apple eine eigene CPU entwickelt. Im MacBook Air M1 steckt also kein Intel-Prozessor mehr, sondern die von Apple entwickelte Silicon-Technik. Die Laptops von Apple sind dadurch deutlich schneller und energieeffizienter geworden. Apple selbst nennt die Weiterentwicklung einen "gigantischen Leistungssprung". Nun kann auch das günstige Einsteigermodell für leistungsforderndere Anwendungen genutzt werden – etwa Videobearbeitung oder einige Mac-Games. Im MacBook Air mit M1 Chip stecken 8 GB RAM, eine SSD-Festplatte mit einer Kapazität von 256 oder 512 GB und bis zu 8 Kerne für grafische Berechnungen. Das MacBook Air wurde von Apple lange Zeit etwas stiefmütterlich behandelt. Davon kann jetzt jedoch keine Rede mehr sein.

Bis auf die neue Prozessorstruktur hat sich aber kaum was am MacBook Air getan. Es gibt noch immer den gleichen Retina-Bildschirm (der jetzt etwas mehr Farben wiedergeben kann) und das gleiche Gehäuse. Wenn man genauer hinsieht, bemerkt man aber, dass es keine Lüftungsschlitze mehr gibt. Das liegt daran, dass das MacBook Air M1 keine mehr braucht – der neue Chip hat laut Hersteller nämlich ein Wärmemanagement, welches die aktive Kühlung mit einem Lüfter obsolet macht.

Zusammengefasst ist das MacBook Air M1 die ideale Lösung für alle, die einerseits nicht zu viel Geld ausgeben möchten, aber trotzdem ein leistungsfähiges, energiesparendes und ausdauerndes Gerät für die Uni suchen. Und überhaupt: Mit einer Akkulaufzeit von 18 Stunden übertrumpft das Gerät die meisten Konkurrenz-Geräte um Weiten.

Mehr Infos zum MacBook Air M1 findest du in unserem Hands-On.

969,00 EUR
Preis von der Amazon Produkt API (7.07.2021)
Vorteile

- sehr gute Performance
- großer Leistungssprung zum Vorgänger
- lange Akkulaufzeit
- im Betrieb komplett leise
- gute Verarbeitung
- Retina Display

Nachteile

- Display spiegelt
- nur zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse

Spezifikationen

13"-Retina-Display mit 2.560x1.600 Pixeln, Apple M1 CPU mit 8 Kernen, 8 GB RAM, SSD-Festplatte mit bis zu 512 GB, Gewicht 1,29 Kilogramm

Nummer 5: Tablet, welches schon fast ein Laptop ist

Apple iPad Air 4 2020

Wer iPad gelesen hat, dürfte sich jetzt vermutlich fragen, was ein Tablet in dieser Liste zu suchen hat. Ein Erklärungsversuch: Das Apple iPad Air 4 2020 ist das neueste iPad Air. Apple hat dem Gerät mit dem neuen A14 Bionic Chip verdammt viel Power gegeben. Sieht man sich Test-Benchmarks an, zeigen diese ein eindeutiges Ergebnis: Das iPad Air 4 ist im Einzelkern-Test schneller als das ältere, aber deutlich teurere iPad Pro! Im günstigeren iPad Air 4 werkelt Apples neuestes Meisterstück, welches sogar für 4K-Videobearbeitung und Gaming genutzt werden kann. Als wäre das nicht genug, gibt es ein attraktives Gehäuse mit ansprechendem Apple-Design und tollem Display. Dank Apple True-Tone werden die Farben permanent ans Umgebungslicht angepasst. Mit 500 Nits ist es sehr hell, es bietet jedoch nur eine Bildwiederholfrequenz von 60 Hz - das iPad Pro bietet das Doppelte. Viele Studenten und Schüler sehen iPads mittlerweile als bessere Alternative zum Lernen als herkömmliche Laptops. Dank des Apple Pencil und anklappbarer Tastaturen wird aus dem iPad eigentlich ein vollwertiger Laptop: Schreiben, Recherchieren, Streamen, Zoomen? Alles kein Problem. Dank des groß dimensionierten Akkus kommt das Gerät auf eine durchschnittliche Batterielaufzeit von etwa 10 Stunden, was auch ein Top-Wert ist. Zusammengefasst hat das iPad Air 4 ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir empfehlen zusätzlich den Kauf einer anklappbaren Tastatur - dann übertrumpft das Gerät viele Laptops problemlos. Neben der 64 GB-Version gibt es auch eine teurere 256 GB-Version.

iPad Air 4
591,96 EUR
Preis von der Amazon Produkt API (7.07.2021)
Vorteile

- tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
- Tablet, welches viele Laptops übertrumpft
- gute Akkulaufzeit
- qualitativ hochwertiges Display
- gute Verarbeitungsqualität

Nachteile

- kein "vollwertiger" Laptop
- kein Windows oder MacOS, sondern iOS

Spezifikationen

10,9"-Display mit 2.360x1.640 Pixeln, Apple A14 Bionic Chip mit Neural Engine, 4 GB RAM, SSD-Festplatte 64 GB, Gewicht 460 Gramm

Nummer 6: Leistungsfähiges Schnäppchen

Lenovo IdeaPad Duet 3i

Das folgende Gerät wird sogar als "Bildungslaptop" beworben und es ist daher nicht verwundernswert, dass man den Lenovo IdeaPad Duet 3i oft in Bildungseinrichtungen - etwa Schulen oder Unis - zu Gesicht bekommt. Das 10,3 Zoll-Display hat eine Auflösung von 1920x1200 und kann von der Tastatur gänzlich getrennt werden. Wie bei anderen Convertibles auch, hat man hier also die Auswahl zwischen Tablet und Notebook. Besonders praktisch: Lenovo schenkt allen Kunden 1 Jahr Microsoft 365 gratis dazu. Hier hat man somit auch alle Office-Programme am Gerät. Im IdeaPad Duet 3i befindet sich ein Intel Celeron N4020 Prozessor. Die CPU ist besonders energiesparend und kommt auch in vielen anderen Mini-Notebooks, bzw. Convertibles zum Einsatz. Das Lenovo IdeaPad Duet 3i schafft somit eine durchschnittliche Batterielaufzeit von etwa 9 Stunden, was nicht gerade wenig ist. Die 4 GB an Arbeitsspeicher sind ausreichend, um die meisten Office- und Online-Programme problemlos zu verwenden. 64 GB Speicherplatz sind nicht gerade viel, aber genug, um mit einer Cloud zu arbeiten, auf die man die getane Arbeit dann hochlädt. Lenovo ist ein Hersteller, der grundsätzlich sehr robuste Geräte herstellt, die auch eine lange Lebensdauer haben. Das dürfte beim IdeaPad Duet 3i nicht anders sein, wobei sich der "Kickstand" vielleicht nach einiger Zeit etwas ausleiern dürfte. Dank des leichten Gewichts von nur 600 Gramm ist das Lenovo IdeaPad Duet 3i der ideale Begleiter für den Uni-Alltag. Viele Kunden loben die Schnelligkeit, den rasanten Start und die ausdauernde Batterie. Wir empfehlen den Lenovo IdeaPad Duet 3i als kleinen Laptop für die Uni - sehr rechenintensive Programme können jedoch auch bei diesem Gerät nicht zum Einsatz kommen. Übrigens: Beim Kauf kann zwischen mehreren Varianten mit verschiedenen Prozessoren gewählt werden. Für reines Schreiben, Surfen und Netflixen reichen aber auch die schwächeren Optionen.

Lenovo IdeaPad Duet 3i
365,00 EUR
Preis von der Amazon Produkt API (2.07.2021)
Vorteile

- praktisches Convertible
- leicht und portabel
- Windows 10 dabei
- Office 365 für 1 Jahr
- ca. 9 Stunden Akkulaufzeit

Nachteile

- nicht für leistungsintensive Anwendungen geeignet

Spezifikationen

10,3"-Display mit 1.920x1.200 Pixeln, Intel Celeron N4020, 4 GB RAM, eMMC-Festplatte 64 GB, Windows 10 Home, Gewicht 0,6 Kilogramm

Nummer 7: Mega-günstig & Edel

LincPlus P1

Kleiner Preis, kleines Gerät: So oder so ähnlich könnte man den 1,4 Kilogramm schweren LincPlus P1 Laptop beschreiben. LincPlus ist zwar eine gänzlich unbekannte Marke, bei Shops wie Amazon und Co. konnte der Hersteller mit diesem Gerät aber einige Pluspunkte sammeln. Trotz des geringen Preises ist das Aluminium-Gehäuse anscheinend überraschend gut verarbeitet und sieht schick aus. Das Display mit einer Diagonale von 13,3 Zoll besticht mit sehr guten Kontrastwerten. Außerdem ist das Gerät beim Betrieb sehr leise und kommt mit dem neuesten Windows 10. Auch hier werkelt im Inneren des Gehäuses ein Intel Celeron N4000 Prozessor, der in Kombination mit den 4 GB Arbeitsspeicher seine Leistung ausspielen kann. Unter Leistung verstehen wir hier aber die lautlose Kompatibilität für klassische Office-Anwendungen, fürs Streamen oder für Online-Videokonferenzen. Viel mehr sollte man mit diesem Gerät nicht vorhaben - dafür ist die Performance zu schwach. In diesem Preisbereich kann man aber fast nicht von "zu schwacher" Performance reden, denn was LincPlus in dieses 300€-Gerät gesteckt hat, kann sich trotzdem sehen lassen. Wenn du ein Student bist, der nicht viel Geld ausgeben möchte und trotzdem ein portables Notebook mit genug Power für die klassischen Hürden des Uni-Alltags benötigst, hast du hier wohl dein Match gefunden. Der Akku hält etwa 7 Stunden, was okay ist.

LincPlus P1
279,00 EUR
Preis von der Amazon Produkt API (2.07.2021)
Vorteile

- sehr günstiger Preis
- genug Performance für Office-Arbeit
- portabel
- kontrastreicher Bildschirm

Nachteile

- nicht für leistungsintensivere Software geeignet
- kein USB-C Anschluss
- Display spiegelt nervig

Spezifikationen

13,3"-Display mit 1920x1080 Pixeln, Intel Celeron N4000, 4 GB RAM, eMMC-Festplatte 64 GB, Gewicht 1,4 Kilogramm, Windows 10 S

Wie viel Leistung darf man sich von kleinen Laptops erwarten?

Welches Notebook passt zu mir?

Wer sich diese Seite bis zum Ende durchgelesen hat, hat sicherlich oft die Floskel "nicht für leistungsintensivere Software geeignet" gesehen. Aber was bedeutet das eigentlich genau?

Nahezu jeder moderne Laptop kommt mit Programmen, wie etwa Microsoft Word, Excel, Outlook oder Google Chrome zurecht. Auch Videokonferenz-Software oder Netflix, bzw. Amazon Prime funktioniert auf fast 100% aller Geräte der letzten Jahre.

Als leistungsintensive Programme würden wir Applikationen, wie etwa Videobearbeitungs-/ Bildbearbeitungssoftware oder neue 3D-Games bezeichnen. Für die ist sehr viel Power nötig, die nur wenige Laptops bieten können.

Fragen zu den Geräten?