Laptop für Lehrer: Kaufberater

Egal ob man Übungsblätter vorbereiten, mit den Schülern videotelefonieren oder den Unterricht planen möchte: Für all das benötigt man heutzutage einen PC.

Das Internet ist eine wahre Goldgrube für Lernmaterialien. Und nicht nur das: In Zeiten einer globalen Pandemie stellen digitale Medien ein wichtiges Kommunikatonswerkzeug zwischen Lehrern und Schülern dar.

Immer mehr sind deshalb auf der Suche nach einem passenden Laptop für Lehrer.

Aber gibt es überhaupt den optimalen Laptop für Lehrkräfte?

Wir sagen: Ja! Oder besser gesagt: Nicht nur einen, gleich mehrere.

Im folgenden Kaufratgeber präsentieren wir empfehlenswerte Laptops für Lehrkräfte. Außerdem erfährst du, was bei Laptops für Lehrer besonders wichtig ist und was für Lehrer besser ist: Windows oder Mac.

Laptop für Lehrer

Was ist bei einem Laptop für Lehrer wichtig?

Portabilität

Die meisten Menschen bevorzugen einen Laptop gegenüber einem Stand-PC deshalb, weil das Gerät überall mitgenommen werden kann.

Für Lehrpersonen ist ein Laptop auch ziemlich praktisch: Man kann das Notebook in die Schule mitnehmen, aber auch zuhause für die Vorbereitung der nächsten Unterrichtsstunden nutzen.

Vor allem moderne Endgeräte sind äußerst portabel. Bei manchen Laptops kann sogar der Bildschirm abgenommen werden - dann wird aus dem Notebook ein Tablet.

Die Portabilität ist bei einem Laptop für Lehrkräfte also essentiell. Wir empfehlen, beim Kauf auch gleich eine Tragetasche zu kaufen, um das Notebook leichter mitnehmen zu können.

Zur Portabilität zählt übrigens auch die Akkulaufzeit: Je größer die Akkukapazität, desto länger kann man das Notebook abseits von Steckdosen nutzen.

Passende Software

Bei vielen Laptops für den Office-Gebrauch sind einige Programme bereits vorinstalliert.

Dazu zählen beispielsweise Programme aus der Microsoft Office Reihe oder andere Software für den kreativen Gebrauch.

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass bereits ein vollwertiges Betriebssystem installiert ist. Bei den meisten Laptops ist das Windows, bei MacBooks ist Apples Betriebssystem macOS vorinstalliert.

Während viele Angst vor dem Umstieg auf macOS haben, bietet das Betriebssystem von Apple aber auch einige entscheidende Vorteile. Darauf gehen wir weiter unten genauer ein - im Vergleich Windows vs. macOS.

Leistung

Was die Leistung betrifft, muss man sich als reiner Office-Nutzer nicht allzu viel Sorgen machen.

Laptops wurden in letzter Zeit immer leistungsfähiger. Sogar günstige Schnäppchen-Geräte sind im Normalfall schnell genug, um Programme wie Word, Excel, Skype oder Zoom problemlos zu unterstützen.

Leistung wird erst dann wichtig, wenn man das Gerät über den normalen Rahmen hinaus verwenden möchte.

Wer den Laptop also auch für Computerspiele, Bildbearbeitung oder Videobearbeitung nutzen will, braucht einen Laptop mit genügend Arbeitsspeicher und (unter Umständen) einer dedizierten Grafikkarte.

Lehrer benötigen in den meisten Fällen kein besonders leistungsfähiges Gaming-Gerät. Jeder halbwegs akzeptable Laptop bringt die nötige Hardware fürs Schreiben, Online-Recherchieren und Videotelefonieren heutzutage von Haus aus mit.

Anschlüsse

Da Laptops im Durchschnitt immer dünner werden, verschwinden auch viele Anschlüsse.

Ethernet-Ports sind bei neuen Endgeräten eine Rarität geworden. Es ist daher nur mehr möglich, den Laptop per WLAN mit dem Internet zu verbinden. Ebenso gibt es oft keine Laufwerke mehr.

Zu den gängigsten Laptop-Anschlüssen zählen heute HDMI, USB und SD-Kartenschlitze.

Wer auch in Schulen Laptops nutzen möchte, um das Gerät an den Beamer anzuschließen, muss auf den passenden Bildausgang achten. Das ist HDMI.

Durch die geringer werdende Anzahl an Anschlüssen ist ein neuer Trend entstanden: Adapter. Mittlerweile gibt es fast für jede Anschluss-Art den passenden Adapter. Somit kann auch ein neuer Laptop mit alten Anschlüssen kompatibel gemacht werden.

Webcam

Wer mit den Schülern videotelefonieren oder etwa an Online-Lehrerkonferenzen teilnehmen möchte, der benötigt einen Laptop mit Webcam.

Die Webcam befindet sich bei den Geräten über dem Bildschirm. Das Mikrofon ist normalerweise im Bildschirm oder in der Nähe der Tastatur verbaut.

Bei der Webcam sollte man darauf schauen, dass diese bereits eine Auflösung von mindestens 720p unterstützt. 

Speicherplatz

Standard-Speichergrößen sind etwa 64 oder 128GB. Natürlich gibt es auch Tablets mit deutlich mehr Speicherplatz. So riesengroß muss der Speicher nicht sein, wenn man die eigenen Dokumente in der Cloud speichern möchte.

Die ewige Frage: Mac oder Windows?

Bei der Frage nach dem Betriebssystem scheiden sich immer wieder die Geister.

Während Windows als "der Klassiker" bekannt ist, der schon seit Jahrzehnten in den meisten Schulen zum Einsatz kommt, sind Macs (statistisch betrachtet) eher rar gesät.

Aber welche Unterschiede gibt es zwischen Mac und Windows? Welche Vorteile hat Windows, welche MacOS?

Vorteile von Windows

  • Günstigere Geräte
    Windows Laptops sind deutlich günstiger als die Macbooks von Apple. Während gute und halbwegs leistungsfähige Windows Laptops bereits ab 400€ aufwärts zu haben sind, gibt es die günstigsten Apple Laptops erst ab 1.100€.
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Geräte mit Windows sind nicht nur günstiger, sondern haben im Allgemeinen auch ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Das bedeutet, dass man zum deutlich kleineren Preis bereits eine bessere Hardware bekommt. 
  • Riesige Programmvielfalt
    Windows ist das Betriebssystem, welches mit Abstand die größte Programmvielfalt bietet. Die meisten Software-Angebote werden für Windows hergestellt - einige sind sogar nur mit Windows kompatibel. Wer spezielle Software nutzen möchte (etwa einige Lernprogramme), ist mit Windows auf der sicheren Seite.
  • Bekannte Bedienung
    Das Betriebssystem von Microsoft ist bereits so altbekannt, dass sich nahezu jeder damit auskennt - unabhängig vom Berufsstand. Trotz vieler Updates ist das Grundgerüst von Windows über die Jahre immer gleich geblieben. Wer auf einen soliden Pfeiler setzen möchte (ohne viele Experimente durchführen zu müssen), der greift am besten zu Windows.

Vorteile von MacOS

  • Alles aufeinander abgestimmt
    Apples Betriebssystem MacOS läuft nur auf Computern und Laptops, die von Apple hergestellt werden. Das Unternehmen schaut darauf, dass das Betriebssystem genau auf die Hardware abgestimmt ist. Deswegen kann man davon ausgehen, dass Macs ein flüssigeres und angenehmeres Nutzererlebnis bieten.
  • Schönes Design
    Spätestens seit dem Aufstieg des iPhones ist klar: Apple überlässt nichts dem Zufall. Das sieht man auch an den Laptops. Sie sind schlicht und haben rundum einen "Premium-Look".
  • Oft besserer Bildschirm
    Die Geräte von Apple haben oft einen besseren Bildschirm. Seit Apple die Retina-Displays verbaut, haben die MacBooks sehr hohe Auflösungen, was auch für ein angenehmes Arbeitserlebnis sorgt.
  • Sicherer als Windows
    Apple legte bei MacOS von Anfang an großen Wert darauf, ein sehr sicheres Betriebssystem zu schaffen. Bei MacOS ist ein Virenschutzprogramm eigentlich gar nicht notwendig, weil Apple dank regelmäßiger Updates das System sicher hält. Während Windows-Rechner ziemlich anfällig für Viren sind, muss man sich bei einem Mac darum (fast) keine Sorgen machen.
  • Auf Kreativarbeit abgestimmt
    MacOS ist auf die Arbeit in kreativen Bereichen abgestimmt. Wer gerne die Creative Suite von Adobe nutzt, Bilder und Videos bearbeitet oder einfach schöne Lernblätter für die Schüler vorbereiten möchte, der findet in einem Mac vielleicht den besseren Begleiter.
  • Mittlerweile immer mehr Programme
    Für MacOS gibt es eine stetig wachsende Anzahl an Software. Dafür sorgt auch der integrierte AppStore. Microsoft Office ist aber schon lange für MacOS erhältlich.

Zusammenfassung: MacOS oder Windows?

  • Für welches Betriebssystem man sich letztendlich entscheidet, hängt vom eigenen Geschmack ab.
  • Windows ist der Klassiker, mit dem die meisten Lehrer vermutlich schon gut zurecht kommen. Obwohl das System mittlerweile regelmäßig geupdatet wird, ist das Grundgerüst gleich geblieben. 
  • Der größte Vorteil ist die riesige Programmvielfalt, nachteilig ist die Anfälligkeit für Viren.MacOS ist die Premium-Alternative zu Windows. Mac Laptops haben oft einen besseren Bildschirm und alles ist besser aufeinander abgestimmt.
  • Die Anzahl verfügbarer Programme wächst stetig. Nachteilig ist der hohe Preis.Wenn es um Geräte für Lehrer geht, ist Windows vermutlich die etwas bessere Alternative. Wer jedoch experimentierfreudig ist und genügend Euro zur Verfügung hat, der kann sorglos zu einem MacBook greifen.

Passende Laptops für Lehrer: Top 3

2021

1. Microsoft Surface

Auf dem ersten Platz landen die Geräte aus der Microsoft Surface Reihe. Mittlerweile ist das Surface bereits in Version 7 erhältlich.

Beim Microsoft Surface Pro 7 handelt es sich um ein 2-in-1 Gerät, denn der Laptop kann zum Tablet gemacht werden, wenn man die Tastatur abnimmt. Das Gerät hat eine schnelle 128 GB SSD-Festplatte und 8 GB Arbeitsspeicher. Der Intel Core i5 Prozessor verleiht dem Gerät zusätzlich Power.

Das Gerät ist für Lehrer aber nicht nur wegen der internen Hardware empfehlenswert, sondern auch wegen des Gesamtpakets: Mit dem Microsoft Surface bekommt man ein rundum ausgeklügeltes Gerät für den Einsatz in der Schule und Zuhause.

Es gibt eine lange Akkulaufzeit, eine rasend schnelle SSD-Festplatte und die passende Größe. Außerdem bekommt man als Microsoft Surface Nutzer immer die neuesten Updates und viele Microsoft Programme sind bereits vorinstalliert. Tipp: Wer etwas weniger zahlen möchte, der sollte sich das Microsoft Surface Go ansehen. Es ist die Schnäppchen-Variante des Pro, die jedoch trotzdem genug Leistung für den Lehreralltag bieten sollte.

AngebotBestseller Nr. 1
Microsoft Surface Pro 7, 12,3 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Core i5, 8GB RAM, 128GB SSD, Win 10 Home) Platin Grau
  • Erstklassiger Laptop der nächsten Generation: Mit der Vielfalt eines Studios und Tablets, mit dem Sie natürlicher tippen, zeichnen, schreiben,...
  • Ein leistungsfähigeres Pro: Schneller als Surface Pro 6, mit einem Intel Core-Prozessor der Laptop-Klasse und verbesserter Grafik
  • Mehr Verbindungsmöglichkeiten: USB-C- und USB-A-Anschlüsse zum Verbinden an externe Displays, Dockingstationen und andere Geräte sowie zum Laden...
Bestseller Nr. 2
Microsoft Surface Laptop Go, 12,45 Zoll Laptop (Intel Core i5, 8GB RAM, 128GB SSD, Win 10 Home in S Mode) Eisblau
  • Schlank und leicht, ab nur 1110 Gramm
  • 12,45-Zoll-Pixelsense-Touchscreen mit seinem charakteristischen 3:2-Verhältnis
  • Tastatur in voller Größe mit großem Trackpad
AngebotBestseller Nr. 3
Microsoft Surface Go 2, 10 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Pentium Gold, 8 GB RAM, 128 GB SSD, Windows 10 Home S)
  • Ab einem Gewicht von nur 544 g (ohne Type Cover*) mit einer langen Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden lässt es sich wie ein Laptop oder Tablet...
  • Surface Go 2 eignet sich ideal für jeden Tag. Notieren Sie Ideen, helfen Sie bei den Hausaufgaben, erstellen und trainieren Sie Präsentationen
  • Entspannen Sie Ihre Augen mit dem neuen Surface Go 2, das jetzt mit einem neuen 10,5-Zoll-PixelSense Display mit Touchscreen ausgestattet ist

Laptop Bildbearbeitung MacBook Pro

2. Apple MacBook

Wer es wagen möchte, der kann auch zu einem Apple MacBook greifen: Die günstigeren Geräte werden MacBook Air genannt, die teureren MacBook Pro. Abhängig vom gewählten Modell bekommt man eine schnelle SSD.

Seit 2020 gibt es auch viele neue MacBooks mit dem neuen M1 Chip - dem ersten Prozessor, den Apple selbst herstellt. Er soll einen riesigen Sprung in der Leistung von Laptop-Prozessoren darstellen. Tatsächlich ist der M1 rasend schnell.

Für Lehrer sind aber die Air-Varianten unserer Meinung nach absolut ausreichend. Zu den Vorteilen zählt der hochqualitative Bildschirm, die angenehme Tastatur und die Portabilität der Geräte. Leider benötigt man für viele Anschlüsse einen Adapter, da die Laptops mittlerweile so dünn sind, dass nur mehr wenig Anschlüsse Platz haben.

AngebotBestseller Nr. 1
Neues Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau (Neustes Modell)
  • Von Apple designter M1 Chip für einen gigantischen Leistungssprung bei CPU und GPU und maschinellem Lernen
  • Mach mehr als je zuvor mit bis zu 18 Std. Batterielaufzeit
  • Die 8‑Core CPU liefert eine bis zu 3,5x schnellere Performance, um Projekte schneller als je zuvor zu erledigen
AngebotBestseller Nr. 2
Neues Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau (Neustes Modell)
  • Von Apple designter M1 Chip für einen gigantischen Leistungssprung bei CPU und GPU und maschinellem Lernen
  • Erledige mehr mit bis zu 20 Std. Batterielaufzeit, der längsten, die es je bei einem Mac gab
  • Die 8‑Core CPU liefert eine bis zu 2,8x schnellere Performance, mit der Workflows schneller als je zuvor werden
AngebotBestseller Nr. 3
Neues Apple MacBook Pro (16", 16GB RAM, 512GB Speicherplatz) - Silber
  • 6‑Core Intel Core i7 Prozessor der 9. Generation
  • Brillantes Retina Display mit True Tone Technologie
  • Touch Bar und Touch ID

3. Honor MagicBook15

Für die Office-Arbeit sehr empfehlenswert ist auch das Honor MagicBook 15. Es hat zwar einen relativ großen Bildschirm (39cm Durchmesser, 15,6 Zoll) und ist deshalb nicht so portabel wie andere Geräte, doch dafür gibt es eine 256 GB SSD, 8 GB RAM und sogar eine dedizierte Grafikkarte.

Wer sich diesen Laptop kauft, der bekommt nicht nur jetzt ein sehr starkes Gerät für die Office-Arbeit, sondern dürfte auch in Zukunft noch viele Jahre gut gerüstet sein. Windows 10 Home ist bereits vorinstalliert.

Besonders praktisch: Der Laptop bietet eine Schnellladefunktion und hat laut Hersteller genug Akkukapazitäten, um den ganzen Arbeitstag durchzustehen. Zusätzlich ist das MagicBook nur 1,5 Kilogramm schwer (oder besser gesagt - leicht). 

Weitere empfehlenswerte Laptops für Lehrkräfte

Auf Schlepptop.net präsentieren wir die besten Laptops für Studenten in den verschiedensten Kategorien.

Neben der allgemeinen Bestenliste findest du auf Schlepptop.net auch günstige Schnäppchen-Empfehlungen oder besonders kleine Laptops.

Wir empfehlen einen Blick in die allgemeine Bestenliste - die Laptops dürften auch für Lehrer empfehlenswert sein:

Tablets für Lehrer

Tablet für Studium Grafik

Immer mehr Schulen setzen im Unterricht auf Tablets. Geräte wie das Apple iPad oder Android Tablets unterstützen spezielle Apps, die für die Schule gemacht sind.

Grundsätzlich können Tablets immer mehr - fürs Schreiben ist eine Tastatur aber noch immer unabdingbar.

Wer als Lehrer auf der Suche nach einem Tablet ist, der greift am besten zu einer Hybrid-Lösung - also beispielsweise dem Microsoft Surface. 2-in-1-Geräte sind nicht nur äußerst portabel, sondern können auch vielfältig eingesetzt werden.

Wenn man einmal nur den Bildschirm benötigt, entfernt man die Tastatur vom Gerät. Wenn man neue Lernmaterialien oder Lernblätter für die Schule vorbereiten möchte, klippst man die Tastatur an - und aus dem Tablet wird ein vollwertiger Laptop.

Tastaturen sind mittlerweile übrigens auch für Apple iPads erhältlich - und sogar die Programme aus dem Microsoft Office Paket!

Zusammengefasst können Tablets für Lehrer eine gute Entscheidung sein - wichtig ist aber, dass man eine Tastatur (und unter Umständen auch eine drahtlose Bluetooth-Maus) dazukauft.

Welche Programme brauche ich?

Eine große Frage im Zusammenhang mit Laptops für Lehrer ist immer: Welche Programme sollten vorinstalliert sein?

Wenn es um Windows Laptops geht, dann ist es immer von Vorteil, wenn Microsoft Office bereits auf dem Gerät ist. Zwar handelt es sich dabei dann meist nur um eine einjährige Testversion, doch das ist besser als nichts.

Weiters sollte man darauf achten, dass auf dem Laptop überhaupt ein Betriebssystem vorinstalliert ist. Empfehlenswert sind die neuen Windows 10 Home Editionen. Ältere Betriebssysteme (etwa Windows 7) sollte man nicht installieren, da hier die Updates bald auslaufen und man so keine sicherheitsrelevanten Aktualisierungen für das Gerät mehr bekommt.

Bei einem Apple MacBook sind die vorinstallierten Programme nicht ganz so wichtig, da man hier auch Zugriff auf den Apple App Store hat, von wo man ganz viele Programme mit einem Klick herunterladen kann.

Was brauche ich für eine Videokonferenz mit meinen Schülern?

Um eine Videokonferenz mit der eigenen Klasse zu starten, benötigt man eigentlich nur 2 Dinge: Eine Webcam mit Mikrofon und die passende Software.

Nahezu jedes Laptop hat eine Webcam eingebaut - und wenn eine Webcam dabei ist, ist auch ein Mikrofon im Gehäuse.

Wenn diese Komponenten vorhanden sind, dann benötigt man nur noch die passende Software. In den meisten Fällen telefonieren Lehrer mit ihren Schülern über Zoom oder über Microsoft Teams.

Während Zoom nur ein reiner Videotelefonie-Dienst ist, handelt es sich bei Microsoft Teams um eine intelligente Software-Lösung für online Zusammenarbeit.

Man kann bei Microsoft Teams Aufgaben an gewisse Schüler delegieren, Dokumente hochladen und Pläne erstellen. Die Schüler haben wiederum die Möglichkeit, ihre Arbeiten abzugeben oder bei Lehrkräften Unterstützung anfordern. Teams ist also die ultimative Lösung fürs Distance Learning.

Welches Zubehör ist empfehlenswert?

Der wichtigste Punkt sind die Adapter: Wie bereits weiter oben erwähnt, werden Laptops immer dünner. Das macht sie zwar immer portabler, doch gleichzeitig verzichten die Hersteller deswegen auf immer mehr Anschlüsse. Die einzige Lösung: Adapter! Sie können in den USB oder USB-C-Port des Laptops angeschlossen werden. Adapter gibt es für alle möglichen Anschlüsse: HDMI, Audio, Ethernet, Lightning, etc.

Bestseller Nr. 1
Hiearcool USB C Hub, USB C Adapter MacBook Pro Adapter, 7 in 1 mit 4K HDMI-Ausgang, kompatibel für Laptop und andere Typ- C- Geräte (PD TF Kartenleser 100W)
  • 4K-USB-C-HUB-HDMI: 4K 3840 x 2160 @ 30Hz HDMI-Bildern 3D-mit dem USB C Hub auf Ihrem Fernseher/Monitor.
  • Unversales USB C HUB: Ideal als Mac Book Pro USB C Hub / USB C Laptop Hub für unterwegs. Kompatibel mit Windows XP/7/8/10/ Vista/Chrome OS/Mac...
  • 100W USB C Adapter: 7IN1 USB C Hub Unterstützt USB-C Pass-Through-100W-Aufladung. Ermöglicht das Laden eines USB-C-Geräts bei gleichzeitiger...
AngebotBestseller Nr. 2
Apple 20W USB‑C Power Adapter
  • Mit dem Apple 20W USB‑C Power Adapter (Netzteil) kannst du dein iPad Air zu Hause, im Büro oder unterwegs schnell und effizient aufladen.
  • Der Power Adapter ist mit jedem USB‑C fähigen Gerät kompatibel. Für optimales Laden empfiehlt Apple jedoch, ihn mit dem 11" iPad Pro oder dem...
  • Du kannst ihn auch an ein iPhone 8 oder neuer anschließen, um die Schnellladefunktion zu nutzen.
AngebotBestseller Nr. 3
Syntech USB C Adapter 2 Stücke OTG USB Typ C auf USB3 Adapter, Thunderbolt 3 auf USB 3.0 Kompatibel mit iPad Pro 2020 Dell XPS MacBook Pro MacBook Air Samsung Galaxy Surface Go
  • Original Design: Design ist schließlich das Herz von Syntech. Wir lassen diesen kompakten USB-C-Adapter mit Vorzüglichkeit, Eleganz und...
  • Kompatibel zu allen: Dieser USB-C-auf-USB Adapter ist mit jedem Laptop / Tablet / Smartphone mit USB-Typ-C-Anschluss (außer iPad Pro) kompatibel. Mit...
  • Benutzerfreundlich und USB 3.0 Geschwindigkeit: Plug and work. Schließen Sie den USB-C Stecker des Adapters an einem USB-C Anschluss und schließen...

Weiters setzen immer mehr Lehrer auf externe Festplatten: Wer viele Dokumente hat, sollte sie doppelt absichern. Sonst kann man im Extremfall alle Daten verlieren (wenn der Laptop kaputt geht). Eine externe Festplatte wird wie ein USB-Stick ans Gerät gesteckt. Dann kann man alle wichtigen Dokumente auf die Festplatte kopieren. Sicherheitskopien sind immer empfehlenswert, denn man weiß nie, wann eine Festplatte ein Problem haben könnte.

AngebotBestseller Nr. 1
WD Elements Portable, externe Festplatte - 1 TB - USB 3.0 - WDBUZG0010BBK-WESN
  • USB3.0 / 2.5 Zoll, 15 mm / Computing Storage /
  • External hard drives / Externe Geräte &
  • Datenspeicher/Externe Festplatten
AngebotBestseller Nr. 2
Intenso Memory Case 4 TB Externe Festplatte (6,35 cm (2,5 Zoll) 5400 U/min, 8 MB Cache, USB 3.0) schwarz
  • 2,5 Zoll (6,3 cm) externe Festplatte im extra flachen Gehäuse, FAT32, Plug und Play, 5400 U/min, LED Anzeige
  • Sofort startklar ohne Installation (Plug und Play), SuperSpeed USB Anschluss 3.0 (abwärtskompatibel zu USB 2.0), Stromversorgung über USB Anschluss
  • Max. Datentransferrate: Lesen (85MB/s), Schreiben (75MB/s). Umdrehungen/Cache: Bis zu 5400 U/min. / 8 MB
AngebotBestseller Nr. 3
Toshiba HDTB410EK3AA Canvio Basics Tragbare Externe Festplatte USB 3.0, 1TB schwarz
  • Externe 2, 5"-Festplatte
  • Mattes Finish
  • Usb 3.0 (SuperSpeed)


Fazit: Laptop für Lehrer

Leistung

Wie dieser Beitrag gezeigt hat, gibt es einige Dinge, die man beim Kauf eines Laptops beachten sollte.

Für Lehrkräfte ist vor allem wichtig, dass das Gerät einerseits portabel ist aber andererseits auch gut geeignet für die Recherche- und Schreibarbeit.

Weiter oben haben wir 3 empfehlenswerte Geräte vorgestellt. Weitere Laptops findest du in unserer Bestenliste auf der Startseite.

Bei der Frage "Mac oder Windows" gibt es einerseits die Windows-Verfechter, während manche lieber zum Mac greifen. Die Diskussion ist aber schon fast so alt wie das Unternehmen Apple.

Wer ein solides Betriebssystem ohne Experimente haben möchte, der wählt am besten Windows. Wer ein abgestimmtes und sichereres Gerät haben möchte und bereit ist, dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen, der holt sich ein MacBook.


Vielleicht interessiert dich auch...

Senioren Laptop: Kaufberater

Alten Laptop entsorgen

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(163, 150, 36)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
ZUR BESTENLISTE